Vita

Die Mezzosopranistin Florence Awotula wurde in Heidelberg geboren und wuchs in London und Villingen-Schwenningen auf. Von Oktober 2020 bis Mai 2023 studierte sie Master Liedgesang an der HMDK Stuttgart bei Prof. Cornelis Witthoefft und Prof. Ulrike Sonntag. Sie studierte außerdem bei Prof. Brigitte Balleys in Lausanne (WS 21/22), bei Prof. Julie Kennard an der Royal Academy of Music in London (WS 16/17) und schloss ihren Bachelor bei Prof. Andreas Reibenspies in Trossingen ab (2019). Von 2018 – 2019 erhielt sie das Deutschlandstipendium. Weiterführende Impulse gewann sie durch Meisterkurse und Unterricht bei Annette Postel, Mitsuko Shirai, Angelika Luz, Angelika Kirchschlager und Thomas Hampson.

Florence Awotula tritt regelmäßig als Solistin auf. Ihre besondere Liebe gilt dem deutschen Kunstlied, sowie französischen und englischen Liedern. Highlights waren ihr Liederabend in Kooperation mit dem Goethe-Institut in Savona, ihr Liederabend mit deutschen und englischen Liedern von Komponistinnen, und ihr Konzert „Around the world in 80 minutes“ in Kairo, mit Werken in 10 verschiedenen Sprachen.

Sie sang u.a. bei der Rossini-Gala mit dem Orchesterverein Stuttgart unter der Leitung von Alexander Adiarte, beim Neujahrskonzert der Stadt Schwäbisch Gmünd, beim Weihnachtsoratorium unter der Leitung von Gottfried Mayer und beim Kirchenkonzert in Schwenningen mit dem Barockorchester l’arpa festante unter der Leitung von Christof Wünsch.

Im pädagogischen Bereich ist sie als Gesangslehrerin, Stimmbildnerin und Chorleiterin aktiv.

WordPress Appliance - Powered by TurnKey Linux